Aktuelle Grabungen

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Sondierungen im Kirchhofareal

Das Agnesenkloster (nach einer Zeichnung von Harder) (öffnet vergrössertes Bild in neuem Fenster)
Das Agnesenkloster (nach einer Zeichnung von Harder)

Der Stadtrat hat beschlossen, eine Weiterentwicklung des Kirchhofareals zu prüfen und hat hierfür verschiedene planerische Aufträge erteilt. Das betroffene Areal liegt innerhalb der ältesten Stadtbefestigung des 11. Jahrhunderts und gehörte einst zum Klosters St. Agnes. Das Gebiet ist somit wichtig für die Stadtgeschichte. Zeugen davon können alte Mauern, Schichten und Funde sein. Um abzuklären, in welchem Umfang und Zustand solche im Boden vorliegen, werden archäologische Sondierungen vorgenommen, bei denen mit gezielten Baggerschlitzen der Boden geöffnet wird.
Die Sondierungen werden in der Aussenanlage des Alterszentrums Kirchhofplatz durchgeführt. Sie dauern 2 Wochen und starten ab dem 06. November 2017. Die Ergebnisse der archäologischen Sondierungen dienen als wichtige Grundlage für weitere Planungen rund um das stadtplanerisch interessante Kirchhofareal.