Aufgaben und Zuständigkeiten

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Organisation der Dienststelle
Der Regierungsrat des Kantons Schaffhausen und der Stadtrat der Stadt Schaffhausen beschlossen in der Vereinbarung vom 7. November 2000 die Zusammenführung der Finanzkontrolle des Kantons Schaffhausen und der Finanzkontrolle der Stadt Schaffhausen auf den 1. Januar 2001. Seit diesem Datum führen der Kanton und die Stadt Schaffhausen eine gemeinsame Finanzkontrolle, welche administrativ als Dienststelle dem Finanzdepartement des Kantons Schaffhausen zugeordnet ist.

Aufgaben der Dienststelle
Die Finanzkontrolle ist das oberste Fachorgan der kantonalen und städtischen Finanzaufsicht und übt diese über alle Dienststellen und Abteilungen der Verwaltung, der Rechtspflege, der Fonds, Spezialverwaltungen, unselbständigen Anstalten und Betriebe, öffentlich-rechtlichen Körperschaften und bei subventionierten Institutionen aus. Die Aufgabe der Finanzkontrolle besteht darin, Ordnungsmässigkeit, Rechtmässigkeit und Wirtschaftlichkeit des öffentlichen Finanzgebarens zu überwachen.
Die Finanzkontrolle ist in der Erfüllung ihrer Aufgaben unabhängig (Art. 101 Kantonsverfassung).