Bauten im Grundwasser, temporäre Absenkungen

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Grundwasser als unterirdischer Teil des Wasserkreislaufs ist von grosser Bedeutung für die heutige und künftige Trink- und Brauchwasserversorgung. Eingriffe in den Untergrund im Bereich nutzbarer Vorkommen stellen eine Gefahr für das Grundwasser dar. Deshalb sind hier besondere Schutzvorkehrungen notwendig, um eine Beeinträchtigung des Grundwassers bezüglich Menge und Qualität zu vermeiden. Dieser Schutz des Grundwassers hat oberste Priorität vor allen anderen Nutzungen.

Befindet sich ein Bauvorhaben im Gewässerschutzbereich Au und reicht die unterste Kote des Fundaments oder der Bausicherungen unter den mittleren Grundwasserspiegel, muss das Projekt dem Kanton zur Prüfung vorgelegt werden. Das kantonale Tiefbauamt, Abteilung Gewässer, entscheidet, ob das Bauvorhaben mit einer Aus-nahmebewilligung genehmigt werden kann.

Informationen und Karten:
Grundwasser (allgemeine Informationen) 

Grundwasserkarte: starten mit SVG / starten ohne SVG 
Gewässerschutzkarte: starten mit SVG / starten ohne SVG 
Flurabstandskarte: starten mit SVG / starten ohne SVG 

Gesetzliche Grundlagen  
Merkblatt  
Schema Bewilligungsablauf 
Gesuchsformular  
Erhebungsblatt