Geodienste

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Was ist ein Web Map Service?

Ein Web Map Service (WMS) ist eine Schnittstelle zum Abrufen von Auszügen aus Landkarten über das World Wide Web. Der WMS ist ein Spezialfall eines Web Services.

Die WMS Implementation Specifications
Die Spezifikation des Web Map Service wurde vom Open Geospatial Consortium (OGC) verfasst. Darin sind die Parameter beschrieben, die bei einer Anfrage benannt werden müssen oder können. Weiter ist darin festgelegt, wie der WMS-Server aus einer solchen Anfrage den Ausschnitt und gegebenenfalls die inhaltliche Aufbereitung der Karte erzeugen soll.

Gemäß der Spezifikationen des OGC kann ein WMS-Server die angeforderten Karten aus Rasterdaten oder Vektordaten, die auf einem Kartenserver verfügbar sind visualisieren. Im Sinne eines verteilten Geoinformationssystems (GIS) besitzt ein WMS nur die Fähigkeit zur Auskunft der notwendigen Metainformation, zur Visualisierung dieser Geodaten und für eine allgemeine Abfrage der zugrundeliegenden Sachdaten. Das Ergebnis, also die Karte, wird vom WMS in der Regel in einem einfachen Raster-Grafikformat zurückgegeben.

Der Nutzer kann einen Web Map Service über seinen Webbrowser ansprechen, in dem die Karte dann angezeigt werden kann. Spezelle Software ist nicht erforderlich. Ein WMS Dienst kann genauso in einem Desktop-GIS, wie etwa ArcGIS oder GeoMedia eingebunden werden.

Die notwendigen Informationen zur Kartenerzeugung werden mittels der URL an den WMS-Dienst übergeben. Beispiele wie eine solche URL aussehen kann finden Sie unter den angebotenen WMS Diensten.

Die Funktionen eines WMS
Ein OGC-konformer WMS (d.h. ein Web Map Service, der die Spezifikation des Open Geospatial Consortiums erfüllt) besitzt drei Funktionen, die von einem Benutzer angefragt werden können. Dabei wird zur Kommunikation auf das Hypertext Transfer Protocol (HTTP) zurückgegriffen.
Die drei folgenden Funktionen werden als HTTP-Anfragen vom Benutzer an den WMS gesendet:
  
GetCapabilities:
Hierbei wird nach den Fähigkeiten des WMS gefragt. Als Antwort wird ein XML-Dokument mit Metainformation an den Benutzer zurückgeschickt, das neben allgemeinen Angaben zum Anbieter des WMS die unterstützten Ausgabeformate des WMS zu den verschiedenen Anfragen sowie die abfragbaren Layer für die Karte beinhaltet.

GetMap:
Diese Anfrage liefert ein georeferenziertes Rasterbild (Karte) vom WMS zurück. Innerhalb der Anfrage können u.a. Optionen über die gewünschten Kartenlayer, die gewünschte Darstellung der Layer, dem zugrundeliegenden Koordinatensystem, dem Kartenausschnitt, der Größe der Kartenausgabe und dem Ausgabeformat gemacht werden.

GetFeatureInfo (optional):
Ein WMS kann freiwillig Anfragen zu einer Position im dargestellten Kartenausschnitt beantworten. Als Ausgabe liefert er festgelegte thematische Informationen der zugrundeliegenden Daten in der Regel im XML-Format.
 
Quelle: Wikipedia

 

WMS Dienste Kanton Schaffhausen

Amtliche Vermessung (AV-WMS)

Metadaten

getCapabilities

getMap

Beispiel

Naturgefahren

Metadaten

getCapabilities

getMap

Beispiel

Nutzungsplanung

Metadaten

getCapabilities

getMap

Beispiel

Rasterdaten
Luftbild 2013
Übersichtsplan farbig/Graustufen
Relief 2013/2003
Schulkarte 2013

getCapabilities

getMap

Beispiel

  

WMTS Dienste Kanton Schaffhausen

UPplus

Metadaten

getCapabilities

getMap

Beispiel

Rasterdaten
Luftbild 2013
Übersichtsplan farbig/Graustufen
Relief 2013/2003
Schulkarte 2013

getCapabilities

getMap

Beispiel

  

Weitere Informationen

Kontakt und Support

Romedi Filli, +41 52 632 70 51, romedi.filli(at)ktsh.ch
Roman Weckerle, +41 52 632 77 96, roman.weckerle(at)ktsh.ch

Links

Anleitung WMS/WMTS Dienste Kanton Schaffhausen

Open Geospatial Consortium (OGC)
Geoportal des Bundes - WMS Dienste
List of OGC WMS Services (Freie OGC konforme WMS-Server)
Capabilities-Viewer der GDI-Bayern
OpenLayers
KKVA Richtlinien zu AV-WMS

Rechtlicher Hinweis (Haftungsausschluss)

Informationen und Druckausgaben aus den WMS Diensten haben keine Rechtswirkung. Rechtsverbindliche Angaben sind nur beim zuständigen Datenherrn erhältlich. Die GIS-Fachstelle des Kantons Schaffhausen lehnt jede Haftung aus dem Gebrauch der WMS Dienste ab.

Druckerzeugnisse aus den WMS Diensten sind für Baugesuche nicht zulässig.