Guntmadingen-Hämingsteig, Hohlweg und Bohnerzabbau

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
Hohlweg und Bohnerzabbau (öffnet vergrössertes Bild in neuem Fenster)

Einst war der Südranden die erste Rohstoffbasis der Schaffhauser Stahlindustrie. Heute bildet ein Teil von ihm ein Landschaftsschutz-
gebiet von nationaler Bedeutung. Und das ist nicht zuletzt den Wunden zu verdanken, die der Erzbergbau geschlagen hat. Ein Augenschein auf den Wegen der Erzfuhrleute.

Anreise:
Von Schaffhausen mit SHBus (Linie 21) nach Beringen (Haltestelle Sonne). Umsteigen auf Linie 28 nach Guntmadingen (Haltestelle Dorf). LK 1031, 683 550 / 281 380.

Besichtigung:
Zeitbedarf für Besichtigung 2 1/2–3 h. Frei zugänglich. Nicht rollstuhlgängig. Für Kinder geeignet.

Weitere Informationen:
Christian Birchmeier, Bohnerzbergau im Südranden. Neujahrsblatt der Naturforschenden Gesellschaft Schaffhausen, Nr. 38/1986.
Cornel Doswald, «Erzwege» – Eisenerztransport in der vorindustriellen Schweiz, in: Bulletin IVS 95/2 «Industriearchäologie», 20–27.
Inventar historischer Verkehrswege der Schweiz IVS

Wanderungs-Vorschlag
IVS-Dokumentation