Leitbild

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Die Abteilung Schulische Abklärung und Beratung ist im Schulgesetz verankert, gehört zur kantonalen Verwaltung und ist dem Erziehungsdepartement unterstellt. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstehen dem Amtsgeheimnis.
Die Dienstleistungen sind kostenlos.

Auftrag
Die Psychologinnen und Psychologen der Abteilung Schulische Abklärung und Beratung haben folgende Hauptaufgaben:

  • Abklärung und Beratung bei Einschulungsfragen
  • Abklärung und Beratung bei Schullaufbahn- und Lernproblemen
  • Abklärung und Beratung bei erzieherischen Fragen 
  • Beratung und Begleitung bei Kommunikationsproblemen z.B. zwischen Erziehungsberechtigten und Lehrpersonen
  • Triage und/oder Moderation der Zusammenarbeit zwischen Ratsuchenden, Behörden und Institutionen
  • Mitarbeit in Schulprojekten, Kommissionen, Berufsverbänden
  • Weitere Aufgaben gemäss Bildungs- und Schulgesetz sowie gemäss Verordnungen im Bildungsbereich, u.a. Antragsstellung für individuelle schulische Förderung und sonderpädagogische Massnahmen

Voraussetzung für diese Arbeit ist ein Studium in Psychologie an einer Universität. Lehrerfahrungen und eine Weiterbildung in systemischer Beratung sind von Vorteil.
Permanente Weiterbildung, sowie Inter- und Supervision gehören zum Berufsverständnis.

Leitgedanken
Die ethischen Richtlinien der Schweizerischen Vereinigung für Kinder- und Jugendpsychologie (SKJP) sind für die Arbeit in der Abteilung Schulische Abklärung und Beratung verpflichtend. Die Psychologinnen und Psychologen tauschen Informationen über bereits erfolgte Lösungsversuche aus, aktivieren vorhandene Ressourcen und bringen entwicklungsfördernde und zielorientierte Prozesse in Gang. Sie beziehen die Kinder, Eltern, Lehrpersonen, weitere Fachpersonen und Behörden in den Entscheidungsprozess mit ein und unterstützen die Lernmotivation der Kinder.

Arbeitsmethoden
Planungs- und Evaluationsgespräche
Beobachtungen im sozialen Umfeld (Kindergarten, Schule)
Psychodiagnostische Verfahren
Beratungsgespräche
Informelle Gespräche (z.B. Vernetzung mit anderen Fachpersonen)

Zusammenarbeit im Team
Das Team pflegt eine offene und partnerschaftliche Zusammenarbeit und nutzt die Fähigkeiten und Ressourcen der einzelnen MitarbeiterInnen.