News-Archiv

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
12.11.2014
Abstimmungsempfehlung Reichensteuerinitiative: Steuererhöhungen – auf die gerechte Verteilung kommt es an

Es ist noch nicht allzu lange her, da galt der Kanton Schaffhausen gemeinhin als Steuerhölle. In den Jahren 2001 bis 2010 gelang es dem Kanton Schaffhausen jedoch durch eine sehr erfolgreiche Steuerpolitik, sich dieses Rufes zu...[mehr]


12.11.2014
Erfolgreiche Saison 2014 am Rheinfall

Wir dürfen erneut auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken. Die Gästezahl ist auf demselben hohen Niveau wie im Jahr zuvor (rund 1.3 Millionen Gäste) und die verschiedenen Verbesserungen der Infrastruktur haben sich bewährt....[mehr]


12.11.2014
Schaffhauser Regierung empfiehlt Ablehnung der Ecopop-Initiative

Es ist offensichtlich: In der Schweiz besteht bezüglich Bevölkerungswachstum ein Unbehagen, das ernst genommen werden muss.  Der Bundesrat hat denn auch reagiert. Mit seinem Konzept zur Umsetzung der...[mehr]


11.11.2014
Kantonale Volksabstimmung am 8. März 2015

Auf Sonntag, 8. März 2015, werden folgende kantonale Volksabstimmungen festgesetzt: Revision des Baugesetzes (Erstes Massnahmenpaket zur Umsetzung der kantonalen Energiestrategie);Revision des Einführungsgesetzes zum...[mehr]


11.11.2014
Anpassung der Richtprämien für Prämienverbilligungsbeiträge

Der Regierungsrat hat eine Änderung der Verordnung über den Vollzug des Krankenversicherungsgesetzes beschlossen. Mit der Verordnungsrevision werden die Einzelheiten zur Ausrichtung der Prämienverbilligungsbeiträge im Jahr 2014...[mehr]


10.11.2014
«Sprechstunde Energie» zur Gebäudemodernisierung – Energiefachstelle bietet Termine für Vorgehensberatung

Wert erhalten – Kosten sparen – Fördergelder nutzen: Das sind Vorteile einer Gebäudemodernisierung. Wie sie optimal erfolgt, zeigt die «Sprechstunde Energie» der kantonalen Energiefachstelle auf. Die Veranstaltung findet am 17....[mehr]


07.11.2014
­Schaffhauser Finanzausgleich 2014 höher als im Vorjahr

Die Ansprüche der Gemeinden beim Finanzausgleich 2014 belaufen sich auf rund 4,1 Millionen Franken. 13 Gemeinden erhalten Zahlungen und 13 Gemeinden leisten Beiträge. Insgesamt ist die Summe rund 180'000 Franken höher als im...[mehr]