News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
10.12.2007
Interessengemeinschaft Rheinfall - alle Partner unter einem Dach

Die vier Grundeigentümer am Rheinfall wollen gemeinsam die touristische Attraktion Rheinfall für Besucher aufwerten. Zu diesem Zweck haben die Kantone Schaffhausen und Zürich, die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall und die Kantonale Pensionskasse Schaffhausen die Interessengemeinschaft Rheinfall in Form einer einfachen Gesellschaft gegründet. Die IG Rheinfall soll für eine gemeinsame Vermarktung des Rheinfallgebietes in Abstimmung mit übergeordneten Destinationsinteressen sorgen.

Der Rheinfall ist eine der bedeutendsten touristischen Attraktionen der Schweiz. In den letzten Jahren sind allerdings die Besucherzahlen, die Aufenthaltsdauer und damit auch die Konsumausgaben am Rheinfall zurückgegangen. Entsprechend hat sich in dieser Zeit auch die Rentabilität für die vier Grundeigentümer am Rheinfall, die Kantone Schaffhausen und Zürich, die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall und die Kantone Pensionskasse Schaffhausen, reduziert. Um diesen Trend zu stoppen, wurde das Projekt "Attraktivierung des Rheinfallgebietes" gestartet. Dem Projektteam unter dem Vorsitz von Staatsschreiber Dr. Reto Dubach gehörten Vertreter aller Grundeigentümer an.

Das Projekt soll den Rheinfall für Besucher aus nah und fern durch attraktivere, aber naturnahe Angebote aufwerten. Dies führt zu einer Steigerung der Wertschöpfung des Rheinfalls. Gleichzeitig kann die volkswirtschaftliche Bedeutung des Rheinfalls für den grenzüberschreitenden Tourismus besser ausgeschöpft werden. Der Rheinfall als grossartiges Naturdenkmal soll dabei erhalten werden.

Im Rahmen der Projektarbeiten hat sich gezeigt, dass für eine erfolgreiche Weiterentwicklung, Attraktivierung und Vermarktung des Rheinfalls gemeinsame Strukturen zu schaffen sind. Um erste unbestrittene Massnahmen zur Attraktivierung des Rheinfalls rasch umsetzen zu können, haben sich die vier Partner auf eine "Interessengemeinschaft (IG) Rheinfall" geeinigt. Zum ersten Mal sitzen damit alle vier Grundeigentümer am Rheinfall im gleichen Boot. Hauptaufgaben der IG Rheinfall sind die gemeinsame Vermarktung des Rheinfallgebietes in Abstimmung mit übergeordneten Destinationsinteressen sowie die Initiierung und Realisierung neuer Ergänzungsangebote am Rheinfall. Dazu kommen auch die Koordination der Angebote und Veranstaltungen am Rheinfall sowie die Organisation von Unterhalt und Reinigung. Rechtsform der IG Rheinfall ist eine einfache Gesellschaft. Gesellschafter sind die Kantone Schaffhausen und Zürich, die Gemeinde Neuhausen am Rheinfall sowie die kantonale Pensionskasse Schaffhausen. Die Regierungen der Kantone Schaffhausen und Zürich, der Gemeinderat Neuhausen am Rheinfall sowie die Verwaltungskommission der Pensionskasse haben der neuen Organisation zugestimmt. Für die operativen Tätigkeiten wird die IG Rheinfall Leistungsvereinbarungen mit Dritten, insbesondere mit Schaffhausen Tourismus abschliessen. Schaffhausen Tourismus wird für die Vermarktungsaktivitäten und die Geschäftsführung der IG Rheinfall besorgt sein.

Parallel zu den strukturellen Arbeiten wurden auch konkrete Planungsarbeiten für die Verbesserung des touristischen Angebots am Rheinfall vorangetrieben. Dazu wurde ein entsprechendes Angebotskonzept 2008 bis 2010 mit dem Kernthema Wasser erarbeitet. Im Vordergrund der vorgeschlagenen Massnahmen stehen ein Schweizer Fischpark (Fischorama), die Schaffung von Seminarräumen sowie ein Lernpfad Wasser & Energie, ein Guesthouse, ein Weg der Stille sowie attraktive Spielplätze und ein Seilpark.