News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
20.10.2016
Öffnung Charlottenfels-Areal für den Veloverkehr

Die direkteste Veloverbindung zwischen dem Zentrum Neuhausen am Rheinfall und der Breite Schaffhausen führt durch das Areal des Schlosses Charlottenfels. Bisher war diese Durchfahrt für den Veloverkehr aber nicht gestattet. Nun wird der Weg durch das Charlottenfelsareal für den Veloverkehr geöffnet. Damit wird auch eine bedeutende Netzlücke geschlossen. Die Öffnung ermöglicht haben Aufwertungsmassnahmen, wie die Verlegung von Parkplätzen und die Verbreiterung der Strasse, welche in den letzten Wochen und Monaten realisiert wurden.

Wer früher mit dem Velo vom Bahnhof Neuhausen am Rheinfall zur Breite fahren wollte, hatte keine attraktive Route zur Verfügung. Entweder musste der Velofahrer über die Stadt Schaffhausen und dann die Steigstrasse hoch fahren oder er wählte den Weg über Neuhausen Zentrum mit anschliessender Querung des Knotens Rheinhof oder der Schaffhauserstrasse, um zur Rosenbergstrasse zu gelangen. Beide Routen weisen ein hohes Verkehrsaufkommen auf.

Nun ist der direkte, knapp 1 km lange Weg durch das Charlottenfelsareal für den Veloverkehr geöffnet. Damit kann eine bedeutende Netzlücke geschlossen werden. Der Kanton Schaffhausen hat dazu in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall eine Reihe von Aufwertungsmassnahmen ergriffen, damit diese Öffnung möglich wurde. So wurden Parkplätze verlegt, die schlossinterne Strasse verbreitert und die Beschilderung entsprechend angepasst. Diese zwar kleineren Massnahmen haben für die Velofahrer aber einen überproportional grossen Nutzen, ist Baudirektor Reto Dubach überzeugt. Die Velofahrer können nämlich von nun an gefahrenlos auf einer kaum befahrenen Strasse vom Zentrum Neuhausen am Rheinfall durch das wunderschöne Charlottenfelsareal zur Breite fahren und dabei eine herrliche Aussicht und eine sehr schöne Umgebung geniessen.