News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
25.10.2016
Anpassung der Richtprämien für Prämienverbilligungsbeiträge

Der Regierungsrat hat eine Änderung der Verordnung über den Vollzug des Krankenversicherungsgesetzes beschlossen. Mit der Verordnungsrevision werden die Einzelheiten zur Ausrichtung der Prämienverbilligungsbeiträge im Jahr 2017 festgelegt. Als Grundlage sind dazu die vom Bund für die Ergänzungsleistungen zur AHV/IV im Kanton Schaffhausen festgelegten Durchschnittsprämien heranzuziehen.

Der Regierungsrat hat die Richtprämien 2017 wie folgt festgesetzt:

Stadt Schaffhausen/Neuhausen am Rheinfall

  • Erwachsene: 4'539 Franken pro Jahr;
  • Junge Erwachsene (19 - 25 Jahre): 3'735 Franken pro Jahr;
  • Kinder: 1'061 Franken pro Jahr.

Übrige Gemeinden

  • Erwachsene: 4'192 Franken pro Jahr;
  • Junge Erwachsene (19 - 25 Jahre): 3'411 Franken pro Jahr;
  • Kinder: 969 Franken pro Jahr.

Die Durchschnittsprämien 2017 für Erwachsene liegen im Kanton Schaffhausen um rund 3,8 % über dem Niveau des Vorjahres. Bei den jungen Erwachsenen liegt der Aufschlag bei 5,7 % und bei den Kindern bei 4,6 %. Aufgrund der Schaffhauser Gesetzesgrundlagen ist angesichts des Prämienanstiegs 2017 mit Auszahlungen zur Prämienverbilligung von rund 51,1 Mio. Franken im Jahr 2017 zu rechnen.