News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
12.10.2017
Die Arbeitsmarktlage im Kanton Schaffhausen Oktober 2017

Im Berichtsmonat waren in unserem Kanton 1'255 (Vorjahr: 1'377) Ganz- und Teilarbeitslose eingeschrieben (679 Männer und 576 Frauen; davon sind 159 Teilarbeitslose). Das sind 31 Versicherte weniger als Ende September 2017. Der Anteil der Ganz- und Teilarbeitslosen an der erwerbstätigen Bevölkerung, sprich die Arbeitslosenquote ist in unserem Kanton gegenüber dem Vormonat um 0.1 % gesunken und beträgt 2.9 % (Vorjahr: 3.2 %). In der Schweiz hat sich die Arbeitslosenquote gegenüber dem Vormonat nicht verändert und beträgt 3.0 % (Vorjahr: 3.2 %).

 

 

Die Zahl der Stellensuchenden lag im Berichtsmonat bei 2'360 (Vorjahr: 2'460). Diese setzt sich wie folgt zusammen: 1'255 Ganz- oder Teilarbeitslose und 1'105 nichtarbeitslose Stellensuchende. Von den 1'255 Ganz- oder Teilarbeitslosen waren 1'130 vorher erwerbstätig; 20 sind erstmals auf Stellensuche; 9 treten wieder ins Erwerbsleben ein und 96 besuchen eine länger dauernde Weiterbildung. Von den 1'105 nichtarbeitslosen Stellensuchenden befinden sich zur-zeit 121 (Vormonat: 88) in einem Programm zur vorübergehenden Beschäftigung, 36 (Vormonat: 34) besuchen eine länger dauernde Weiterbildung, 471 (Vormonat: 488) arbeiten Zwischenverdienst und 477 (Vormonat: 432) sind aus anderen Gründen als Nichtarbeitslose registriert.

Im Berichtsmonat haben sich 272 (Vormonat: 219) Personen neu stellensuchend angemeldet, 241 (Vormonat: 290) stellensuchende Personen konnten abgemeldet werden.

Den von Arbeitslosigkeit betroffenen Versicherten standen am Monatsende 86 (Vormonat: 65) gemeldete offene Stellen gegenüber.

 

Langzeitarbeitslosigkeit: 258 oder 20.6 % (Vorjahr: 296 oder 21.5 %) der Versicherten sind länger als 1 Jahr arbeitslos; 136 Männer und 122 Frauen. Der Anteil der Ausländer an dieser Zahl liegt bei 45.7 % (Vorjahr: 51.0 %).

 

150 (Vorjahr: 167) Versicherte haben ihren Höchstanspruch gegenüber der Eidg. Arbeitslosenversicherung ausgeschöpft und beziehen gegenwärtig Leistungen / Anschlusstaggelder aus dem kantonalen Sozialfonds.