News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
28.06.2018
Ab sofort im Shop erhätlich: «Frühe Bauern im Klettgau»

Bei Gächlingen wurde vor rund 7500 Jahren die bislang älteste bäuerliche Siedlung der Schweiz gegründet.

Die Bewohner betrieben Ackerbau und Viehzucht und errichteten Häuser von beträchtlicher Grösse. Während sechs Grabungskampagnen zwischen 2001 und 2011 wurden mehrere jungsteinzeitliche Hausgrundrisse freigelegt. Die zahlreichen Funde wie Keramikscherben, Beilklingen, Getreidemühlen, Silexwerkzeuge usw. zeugen von der geschickten Verarbeitung von Rohstoffen, die teils über grössere Strecken importiert wurden. Das Pionierdorf war in ein Netzwerk eingebunden und übernahm später eine zentralörtliche Funktion. Die Gächlinger Funde und Befunde ermöglichen eine Vielzahl neuartiger Einblicke in die Lebensweise der ersten Bauern im Hochrheingebiet und lassen die Neolithisierung (Verbreitung der Sesshaftigkeit, Ackerbau und Viehzucht) im nördlichen Alpenvorland in einem ganz neuen Licht erscheinen.

Die Auswertung der Grabungen durch Kurt Altorfer und Chantal Hartmann, mit Beiträgen weiterer Autoren, liegt nun als Band 10 in der Reihe «Schaffhauser Archäologie» vor.

Das Buch ist ab sofort im Online-Shop für CHF 78.– (zzgl. Versandkosten) erhältlich.