Parlamentarische Vorstösse Kanton Schaffhausen

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Parlamentarische Vorstösse (inkl. Antworten des Regierungsrates)

Datum

Beschreibung

13.05.2013

Kleine Anfrage Iren Eichenberger 2013/14 "11 Milliardenloch im Stilllegungs- und im Entsorgungsfonds"

 

19.11.2013

Antwort des Regierungsrates auf Kleine Anfrage Iren Eichenberger 2013/14

 

07.05.2012

Motion Werner Bächtold 2012/2 "Mitbestimmungsrechte der Bevölkerung beim Bau eines Endlagers für radioaktive Abfälle"

21.01.2013

Vom Kantonsrat mit 44:8 Stimmen erheblich erklärt

23.01.2012

Postulat Martina Munz 2012/1 "Atommüll-Regionen fordern Partizipation"

 

05.03.2012

Überweisung Postulat Martina Munz 2012/1 an RR

 

19.04.2011

Kleine Anfrage Daniel Fischer 2011/10 "Spenden- und Sponsoringtätigkeit der Axpo"

 

24.05.2011

Antwort RR auf Kleine Anfrage Daniel Fischer 2011/10

 

29.03.2011

Interpellation Heinz Rether 2011/3 "Mitgliedschaft der EKS AG im Nuklearforum Schweiz"

 

23.05.2011

Interpellation Heinz Rether 2011/3 Begründung, Antwort und Diskussion

 

21.03.2011

Postulat Nr. 2011/2 Iren Eichenberger "Schaffhauser Antrag an die Axpo - ein zusätzliches Szenario tut Not"

 

23.05.2011

Umwandlung Postulat Iren Eichenberger 2011/2 in eine Interpellation 2011/4

 

24.01.2011

Kleine Anfrage Martina Munz 2011/5 "AXPO-Atomstrategie: Welche Interessen vertritt der Regierungsrat"

 

17.05.2011

Antwort RR auf Kleine Anfrage Martina Munz 2011/5

 

05.01.2011

Kleine Anfrage Martina Munz 2011/1 "Atommüll verursacht hohe Kosten für die Region"

 

05.04.2011

Antwort RR auf Kleine Anfrage Martina Munz 2011/1

 

27.01.2010

Kleine Anfrage Martina Munz 2010/7 betreffend "Benken als grenzübergreifendes Atommüll-Lager?"

 

27.04.2010

Antwort RR auf Kleine Anfrage Martina Munz 2010/7

 

24.10.2009

Kleine Anfrage Iren Eichenberger 16/2009 betr. Partizipationsverfahren

 

12.01.2010

Antwort RR auf Kleine Anfrage Iren Eichenberger 16/2009

 

12.10.2009

Kleine Anfrage Werner Bolli 15/2009 betr. Fragebogen an die Gemeinden i.S. sozioökonomische Studie

 

10.11.2009

Antwort RR auf Kleine Anfrage Werner Bolli 15/2009

 

14.01.2008

Motion Hans-Jürg Fehr 1/2008 betr. 'Widerstand gegen Atommüll-Lager'

 

19.05.2008

Antwort RR Motion Hans-Jürg Fehr 1/2008

 

28.11.2005

Postulat Hermann Beuter 2/2005 betreffend Auswirkungen eines Endlagers für hochradioaktive Abfälle im Zürcher Weinland auf den Kanton Schaffhausen

 

06.03.2006

Antwort RR Postulat Hermann Beuter 2/2005

 

18.05.2005

Kleine Anfrage Hermann Beuter 19/2005 betreffend Axpo - Planung für ein neues Atomkraftwerk

 

21.06.2005

Antwort RR Kleine Anfrage Hermann Beuter 19/2005

 

17.05.2004

Interpellation von Hermann Beuter 2/2004 betreffend Atommüll-Endlager im Weinland

 

30.08.2004

Begründung Interpellation Hermann Beuter 2/2004

08.11.2004

Beantwortung Interpellation Hermann Beuter 2/2004

22.11.2004

Diskussion Interpellation Hermann Beuter 2/2004

 

20.05.2003

Kleine Anfrage Christian Heydecker 15/2003 betreffend Endlager für hochradioaktive Abfälle in Benken

 

30.09.2003

Antwort RR Kleine Anfrage Christian Heydecker 15/2003

 

09.03.2003

Kleine Anfrage Hans-Jürg Fehr 9/2003 betreffend Anti-Atom-Abstimmungen

 

08.04.2003

Antwort RR Kleine Anfrage Hans-Jürg Fehr 9/2003

 

2.12.2002

Postulat 9/2002 Hans-Jürg Fehr betreffend Atommüll-Endlager Benken
(Text des Postulats: "Der Regierungsrat wird beauftragt, alles in seinen Möglichkeiten Liegende zu tun, um ein Endlager für Atommüll im benachbarten Benken ZH zu verhindern. Er berichtet dem Kantonsrat über seine diesbezüglichen Anstrengungen auf geeignete Weise.")

 

17.02.2003

Antwort RR Postulat Hans-Jürg Fehr 9/2002

 

 

In älteren Dokumenten sind teilweise Personen aufgeführt, deren Funktion sich mittlerweile geändert hat. Ansprechpersonen im Kanton Schaffhausen sind derzeit diejenigen, die der "Arbeitsgruppe Geologisches Tiefenlager" angehören.