Risikoaktivitätengesetzgebung

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Das gewerbsmässige Anbieten von Risikoaktivitäten in gebirgigem oder felsigem Gelände und in anschwellenden Bach- oder Flussgebieten (namentlich die Tätigkeit als Bergführer, das Schneesportwesen, das Canyoning, River-Rafting und Wildwasserfahrten sowie Bungee-Jumping) untersteht seit dem 1.1.2014 einem Bewilligungsverfahren.