Veranstaltungen im Wald

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Veranstaltungen im Wald mit mehr als 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern sind bewilligungspflichtig. Ausgenommen sind öffentliche Waldbegehungen, Bannumgänge und Veranstaltungen, die sich ans Wegnetz halten.
Zuständig für die Erteilung der Bewilligung ist der Gemeinderat.
Führt eine Veranstaltung über Hoheitsgebiete mehrerer Gemeinden, ist der Gemeinderat derjenigen Gemeinde zuständig, deren Waldgebiet am meisten betroffen ist.

Merkblatt zum Bewilligungsverfahren für Veranstaltungen im Wald