Was tun bei einem Schadenfall?

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)

Brandschadenfall - was ist zu tun?

  1. Melden Sie den Schadenfall unverzüglich bei der Gebäudeversicherung an.
  2. Die Gebäudeversicherung veranlasst die Schadenschätzung. Am beschädigten Objekt dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden, welche eine Abklärung der Schadenursache oder die Schätzung des Schadens verunmöglichen oder erschweren. Der Versicherte hat indessen alle zumutbaren Massnahmen zur Minderung des Schadens zu ergreifen.
  3. Die Gebäudeversicherung erlässt nach Vorliegen der Schadenschätzung ihre Verfügung über die Versicherungsleistung.
  4. Grundsätzlich ist der Eigentümer in der Wahl der Handwerker für die Reparatur- und Wiederherstellungsarbeiten frei. Die Gebäudeversicherung verlangt lediglich die Vorlage von verbindlichen Offerten. Für Auftragssummen bis Fr. 50'000.00 pro Arbeitsgattung sind zwei Offerten einzuholen, für Aufträge über Fr. 50'000.00 werden drei Offerten verlangt.
  5. Nach Behebung des Schadens reicht der Eigentümer die von ihm bezahlten Unternehmerrechnungen der Gebäudeversicherung ein, worauf diese die Rückerstattung der Kosten vornimmt.

Elementarschadenfall - was ist zu tun?

  1. Melden Sie den Schadenfall unverzüglich bei der Gebäudeversicherung an. Bei Überschwemmungen müssen Sie immer eine Meldung erstatten, auch wenn noch nicht absehbar ist, ob überhaupt ein Gebäudeschaden entstanden ist. Nur so können Sie unsere Fachleute über die zu treffenden Austrocknungsmassnahmen kompetent beraten, damit nicht später Folgeschäden entstehen.
  2. Die Gebäudeversicherung veranlasst die Schadenschätzung. Am beschädigten Objekt dürfen keine Veränderungen vorgenommen werden, welche die Abklärung der Schadenursache oder die Schätzung des Schadens verunmöglichen oder erschweren. Der Versicherte hat indessen alle zumutbaren Massnahmen zur Minderung des Schadens zu ergreifen.
  3. Die Gebäudeversicherung erlässt nach Vorliegen der Schadenschätzung ihre Verfügung über die Versicherungsleistung.
  4. Grundsätzlich ist der Eigentümer in der Wahl der Handwerker für die Reparatur- und Wiederherstellungsarbeiten frei. Die Gebäudeversicherung verlangt lediglich die Vorlage von verbindlichen Offerten. Für Auftragssummen bis Fr. 50'000.00 pro Arbeitsgattung sind zwei Offerten einzuholen, für Aufträge über Fr. 50'000.00 werden drei Offerten verlangt.
  5. Nach Behebung des Schadens reicht der Eigentümer die von ihm bezahlten Unternehmerrechnungen der Gebäudeversicherung ein, worauf diese die Rückerstattung der Kosten vornimmt. Bei allen Elementarschäden trägt der Versicherte einen Selbstbehalt von 10 % des Schadens, mindestens aber Fr. 200.00 und höchstens Fr. 1'000.00 je Gebäude und Ereignis.

Verweigerung oder Kürzung von Versicherungsleistungen

Gänzlich entfällt eine Versicherungsleistung, wenn ein Schadenfall durch den Versicherten vorsätzlich herbeigeführt wird. Gekürzt wird eine Versicherungsleistung, wenn ein Schadenfall auf grobfahrlässige Handlungsweise oder auf offensichtliche Missachtung der Schadenverhütungspflicht seitens des Versicherten zurückzuführen ist. Eine Kürzung erfolgt ausserdem, wenn der Geschädigte seiner Anzeigepflicht im Zeitpunkt des Schadenereignisses nicht nachkommt.

Notwendige Angaben im Schadenfall

  • Gemeinde und Versicherungsnummer des Gebäudes
  • Eigentümeradresse
  • Datum und Uhrzeit des Schadens
  • Schadenursache
  • Name und Adresse einer Kontaktperson
  • Schadenausmass