Kanton Schaffhausen



News

12.12.2017
Erweiterung des Förderprogramms Energie

Das Förderprogramm Energie wird auf Anfang 2018 erweitert. Für die Energieförderung im Gebäudebereich leistet der Kanton neu Beiträge von 1,1 Mio. Franken statt wie bisher 200'000 Franken. Dies löst Bundesbeiträge von 2,2 Mio. Franken aus. Im Rahmen von Gesamtsanierungen ist es möglich, den Ersatz der alten Fenster oder die Dämmung der Kellerdecke finanziell zu unterstützen und dafür Bundesmittel zu erhalten. Neu unterstützt werden bestimmte Gebäudemodernisierungen, der Ersatz von fossilen Heizungen und von Elektrodirektheizungen durch Wärmepumpen, Anschlüsse an Wärmenetze und Holzheizungen. Zusätzlich werden Neubauten im Vorzeigestandard Minergie-P und thermische Solaranlagen auf Mehrfamilienhäusern gefördert. Weiterhin unterstützt werden Gebäudehüllensanierungen (Einzelbauteile) sowie Gesamtsanierungen, ebenso Fördermassnahmen für Unternehmen.

Das Förderprogramm ist ein erfolgreiches Instrument und leistet einen Beitrag zur Erreichung der Zielsetzungen der kantonalen Energie- und Klimapolitik. Das Programm stärkt durch die Substitution von fossilen Energien, Massnahmen am Gebäude und bei Prozessen in Unternehmen die lokale Wertschöpfung und treibt die Investition an. Die ausgelösten Investitionen in Gebäudehülle und Heizungsersatz bedeuten zusätzliche Aufträge für das lokale Gewerbe. Der Bauherr seinerseits profitiert von tieferen Energiekosten.

Die Details zum Förderprogramm Energie 2018 werden in den nächsten Tagen im Internet aufgeschaltet.