News

Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
09.04.2018
Rücktritt Dr. Peter Kerschot, Leiter Schulzahnklinik

Der langjährige Leiter der Schaffhauser Schulzahnklinik, Dr. Peter Kerschot, hat auf den 30. September 2018 seine Kündigung eingereicht. Nach gut 25 Jahren in der Schaffhauser Schulzahnklinik möchte er sich einer neuen Herausforderung stellen. Der Rücktritt von Dr. Kerschot steht in keinem Zusammenhang mit der laufenden, internen personalrechtlichen Untersuchung bezüglich der Nebentätigkeit eines Kieferorthopäden.

Der Regierungsrat wird den Wiederbesetzungsprozess umgehend einleiten und die Stelle ausschreiben. Ziel ist, an der Spitze der Schulzahnklinik einen nahtlosen Übergang sicherzustellen. Dr. Peter Kerschot war massgeblich am Aufbau der Schaffhauser Schulzahnklinik beteiligt, er hat diese mit seiner ausgewiesenen Fachkompetenz geprägt und zu einem angesehenen Kompetenzzentrum entwickelt. 

Dr. Peter Kerschot betont, dass er sich sowohl privat als auch beruflich neu orientieren wird. Dieser Schritt ist schon länger geplant und steht nicht in Zusammenhang mit den aktuell laufenden Abklärungen. Dr. Kerschot versichert, dass er sich auch in den verbleibenden sechs Monaten seiner Tätigkeit als Klinikleiter weiterhin für den reibungslosen Betrieb und die Qualität der Schulzahnklinik einsetzen wird.

Ungeachtet der Kündigung des Klinikleiters führt das zuständige Erziehungsdepartement unter punktueller Mitwirkung des Personalamts und einer zusätzlichen, externen Fachperson die laufende, personalrechtliche Untersuchung weiter. Die Verantwortung liegt beim zuständigen Leiter der Dienststelle Primar- und Sekundarstufe I, Thomas Schwarb Méroz. Dr. Peter Kerschot ist bei dieser Untersuchung in den Ausstand getreten und nicht in die Führung involviert. Der Klinikleiter betont, dass er vorbehaltlos hinter der eingeleiteten Untersuchung stehe.

Das Erziehungsdepartement wird nach Abschluss der personalrechtlichen Untersuchung über die Ergebnisse und allfällige Massnahmen informieren.